letzte Aktualisierung: 24.07.2019

Q-Wurf


04.05.2018 - Wir sind da!

Wir hatten heute einen aufregenden Tag. Mama hatte uns langsam darauf vorbereitet, dass wir nun bald unsere Reise über die Achterbahn ins Leben antreten. Wir waren sehr gespannt und so wollten wir nun auch die Welt erleben.  Am späten Freitag-Nachmittag begann Mama plötzlich so zu pressen und unser Größter machte sich bereit und los ging's....das war vielleicht aufregend. Einer nach dem anderen von uns fuhr mit der Achterbahn hinaus in die Welt und purzelte vor Mama's Schnäuzchen. Sie umsorgte uns sehr und half uns, dass wir uns zurecht fanden. Wir spürten auch noch was anderes: die Hände unserer Zweibeiner. Sie nahmen uns kurz von Mama weg und schauten, ob wir gesund sind und wieviel wir wiegen. Dann legten sie uns an Mama's Milchbar. Mhhh....die ersten Schlucke schmeckten uns prima. Dann schliefen wir ganz fest!


Nun sind wir sehr gespannt auf die Abenteuer, die uns erwarten. Wir werden euch hier davon berichten!

 

Welpengalerie


Gruppengalerie

  


  Rüde: gelb - 600 Gramm - 17:45 Uhr

vergeben - Quintus Wuschel

   

 


Rüde: grün - 565 Gramm - 18:02 Uhr

vergeben - Quno-Balu

 

 


 Rüde: lila - 545 Gramm - 19:16 Uhr

vergeben - Questo -

er bleibt im Hause Lutherstein

          

 


 Hündin: orange - 520 Gramm - 19:25 Uhr

vergeben - Questi

sie bleibt im Hause Lutherstein

   

 


 Hündin: rosa - 480 Gramm - 19:44 Uhr

vergeben - Quincy-Lassy

          

 


Hündin: rot - 510 Gramm - 20:27 Uhr

vergeben - Queen-Amy


 



Rüde: blau - 575 Gramm - 22:15 Uhr

vergeben - Quinto

        

 


Hündin: grau - 530 Gramm - 23:05 Uhr

(Bändchenfarbe gewechselt)

vergeben - Quinny

 

 




Schnappschüsse



Das große Wiedersehen!

Auch bei unseren Q-Bärchen haben wir es uns nicht nehmen lassen, die Ahnentafeln persönlich bei jedem einzelnen Welpen abzugeben. Es ist immer eine tolle Gelegenheit zu sehen, wie die Kleinen sich eingewöhnt haben und wie sich entwickelt haben.

Natürlich hat wir auch für jeden noch ein Geschenk im Gepäck.

Am 11.08. starteten wir unsere erste Tour und besuchten Quinto und Quincy-Lassy. Also auf nach Chemnitz und Meerane. Schon allein die Fahrten sind immer wie eine kleine Urlaubsreise.

Bei Quinto angekommen, holten wir den Kleinen gerade aus seinem Vormittagsschlaf. Aber es hinderte ihn nicht daran, uns sofort zu erkennen und sich riesig zu freuen. Bei einem gemütlichen Plausch im Garten ließen wir die letzten Wochen Revue passieren. Quinto wollte gar nicht mehr aufhören, zu kuscheln. Irgendwann ist er einfach eingeschlafen.

So fuhren wir weiter zu Lassy. Wir wurden bereits erwartet. Lassy war so süß....auf unser "mucke, mucke" merkte man ihr an, dass sie den Schlachtruf schon erkannt hat aber sie konnte es einfach nicht glauben und dann konnte sie sich nicht entscheiden, ob sie zuerst zu Mama Mandy geht oder zu Mama Martina! Und sie entschied sich doch tatsächlich für Martina. Boah, das ging mir an die Ehre...aber mit einem Riesen-Kuschel hat sie es wieder gut gemacht. Bei lecker Kaffee und Kuchen haben wir auch hier über die Geschehnisse der letzten Wochen gequatscht.

Am 18.08. dann unsere 2. Tour....das war noch mehr wie Urlaub, denn es ging in den Süden nach Nürnberg und auf dem Rückweg hielten wir in Neundorf (Lobenstein). Hier besuchten wir zuerst Quinny und dann Balu.

Quinny hat uns gleich erkannt und sich vor Freude bepullert...gleich 2x. Es ist jedes Mal so ein schönes Gefühl. Auch hier wurden wir mit lecker Kuchen und Kaffee verwöhnt und haben dabei die letzten Wochen ausgewertet. Quinny lebt mit zwei kleinen Jungs....da gibt es eine Menge zu erleben und zu erzählen. Während wir uns unterhielten, hat Quinny tiefen entspannt unter meinem Stuhl geschlafen. Was sie wohl dabei gedacht hat....?

Dann ging es auf den Rückweg...auf zu Balu. Balu hat uns auch sofort erkannt....und sich riesig gefreut. Er hat auf einem alten Bauerngehöft sein neues Zuhause gefunden und so gab es hier natürlich viele Geschichten aus den letzten Wochen zu berichten. Bei lecker Gebackenem ließen wir unseren Tag ausklingen, ehe es für uns wieder nach Hause ging. Die Eier, die für uns gedacht waren, landeten auf dem Boden, weil Balu wie ein irrer in sein Frauchen rannte...nun hatte er was leckeres für sein Fell zu futtern....und wir bekamen neue Eier.

Am 19.08. machten wir uns dann noch auf nach Nordhausen....hier wohnt Quintus direkt an einem Wald. Nordhausen ist nur gut eine Stunde von uns entfernt und war so ein schöner Sonntagsausflug. Er kam uns mit Frauchen schon entgegen und war auch außer Rand und Band als er uns erkannte. Wir genossen gemeinsam einen schönen Vormittag auf der Terrasse....klar...bei lecker Kaffee und Kuchen und quatschten über die vergangene Zeit. Quintus hat auch ein kleines Frauchen. Die beiden kommen gut miteinander klar. Quintus funkgiert hier nämlich als eine Art Therapiehund, denn kleines Frauchen hat eigentlich Angst vor Hunden. Aber sie machen das beide ganz toll und haben sich super angenähert. Kleines Frauchen hat nur noch selten Angst.

Auch Queen-Amy haben wir inzwischen am Chiemsee besucht....wir haben es spontan mit einem Kurztripp verbunden. Die Kleine hat sich riesig gefreut....lagen ja nun doch 15 Wochen zwischen Auszug und Wiedersehen. Amy hat uns sofort erkannt und ist nicht mehr von unserer Seite gewichen. Mit dem Chiemgau hat sie natürlich eine tolle neue Umgebung und so gehen Herrchen und Frauchen mit Amy auch sehr oft im naheliegenden Wald spazieren. Auch ein Besuch der Hundeschule 1x in der Woche wird wahrgenommen. Die Kleine hat sich ebenfalls sehr gut entwickelt.



Wir bedanken uns bei allen Q-Bärchen-Familien für den lieben Empfang und die vielen tollen Geschichten. Die Bärchen haben sich ganz hervorragend in ihre neuen Familien eingewöhnt und sich sehr gut entwickelt.

Danke auch, dass wir fast täglich via wa-Gruppe an dem Aufwachsen der Kleinen teilhaben dürfen. Da wir ja nun auch zwei Bärchen in unser Rudel aufgenommen haben, ist es auch für uns schön, einen regen Austausch zu haben!





01.07.2018: der große Abschied in ein neues Leben!

Ihr Lieben, heute ist es nun soweit....gestern war die nette Frau vom Verein da und hat uns begutachtet und für uns solch Protokolle ausgefüllt. Alles ok bei uns.

Aber vor heute waren wir dann doch alle ein wenig aufgeregt. Es lag etwas Komisches in der Luft. Unsere Zweibeiner liefen so traurig durch die Gegend und weinten, wenn sie uns sahen. Und Mama hatte uns erzählt, dass wir heute in ein neues Leben, zu unseren neuen Familien, umziehen. Wir waren sehr aufgeregt. Frühs fraßen wir gleich doppelte Portion und dann bewegten wir uns nicht mehr....einer nach dem anderen ging aus unserer kleinen Bande, wie sie uns immer liebevoll nannten, hinaus in die weite Welt....Unsere neuen Familien nahmen uns ganz herzlich auf, kuschelten uns die ganze Zeit und versuchten uns, den Abschiedsschmerz so gut wie möglich überstehen zu lassen.

Inzwischen, heute ist der 03.07.2018, sind wir gut in unseren Familien angekommen und mischen alle ordentlich auf. Die sind alle total nett und lieb mit uns. Ab und an vermissen wir Mama und unsere Geschwister. Dann weinen wir ein bisschen. Aber sofort ist eine tröstende Hand da, so dass wir uns alle sehr wohl fühlen in unseren neuen Familien!

Zweibeinerin Mandy hat mit uns nochmal Abschiedsfotos gemacht...

...und sie steht fast minütlich mit unseren Familien in Kontakt, um sich nach uns zu erkundigen und mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Dabei hat sie ja selbst Action...Questi, die wilde Zuckerschnute, ist ja bei ihr und Mama Nessi geblieben....die haben auch ne Menge Spaß. Und Questo ist nur um die Ecke gezogen und auch in der Familie geblieben. Er ist aber eher der Ruhigere und muss den 10-jährigen Arco noch von sich überzeugen.

Wir freuen uns auch ein Wiedersehen....die Zweibeiner werden unsere Familien und natürlich uns besuchen, wenn unsere Ahnentafeln fertig sind. Darauf freuen wir uns alle sehr.


Und nun hat die Zweibeinerin noch das Wort:

Wir bedanken uns bei allen Familien, die einem Welpen aus unserer Zucht ein neues Zuhause geben und uns das Vertrauen entgegen bringen, dass wir ihre kleinen Schützlinge gut aufgezogen haben!

Wir bedanken uns für zahlreiche Besuche mit wunderschönen Gesprächen und für die vielen Geschenke. Das Geschenk vom Sonntag wird einen Ehrenplatz im Welpenhaus bekommen! Wir haben uns riesig gefreut und sind sehr stolz darauf!

DANKE!


1  

 

 

 

 


1  


Woche 8:

Total aufregend....Onkel Doktor im Haus....und die letzten gemeinsamen Tage!

Heute nun war der große Tag. Wie von Zweibeiner-Mama Mandy angekündigt, kam der Onkel Doktor mit den bösen Pieksern zu uns. Er war aber sehr lieb zu uns....hat uns von oben bis unten untersucht...uns so ein Ding in den Hintern gesteckt...in unsere Ohren geschaut....Augen, Zähne, Herz abgehört....und dann kam die Spritze - auuuuuuaaaa - aber es wurde noch schlimmer....die andere Spritze mit unseren Chips drin hat einigen von uns echt weh getan. Die Jungs haben natürlich mehr geheult als die Mädels. Ist ja klar. Wir haben es aber alle gut überstanden. Dann waren wir erst mal platt.

Wir genießen unsere letzten Tage gemeinsam. Die Mandy hat schon geweint, als sie sich zu uns gesetzt hat. Und unsere Mama ist auch ein wenig schräg drauf....kommt uns immer besuchen, bringt uns ihr Lieblingstierchen Kröti, läuft mit uns durch unseren Garten und dann ist sie wieder weg. Sie steckt dann Kopf über die Absperrung und wir kuscheln.

Aber wir freuen uns auch unsere neuen Abenteuer in unserem neuen Zuhause.

Am Samstag kommt noch die Frau vom Verein und schaut uns auch noch mal an....das machen wir mit links!

Ansonsten fressen wir immer noch wie verrückt und haben immer guten Hunger. Wir spielen viel, lernen die Welt kennen und wir kullern uns total gerne rum.

Seht selbst....


 

 




Woche 7:

Wir lieben unser Welpen-Leben!

Vorne weg...unsere Zweibeinerin Mandy ist zum Glück wieder fit. Ab und an humpelt sie noch ein wenig...aber das geht schon.

Nun können wir uns endlich wieder an ihre Beine hängen, wenn sie zu uns in den Garten kommt, um uns Fressi zu machen oder unsere Häufchen weg zu sammeln. Wir helfen ihr nämlich sehr gern....wir setzen uns immer dort hin, wo sie was weg machen will....wir hängen immer an ihren Füßen, damit sie beim Laufen nicht umfällt....ihre Schnürsenkel sind auch immer viel zu fest zu, so dass wir sie öffnen müssen.....wenn sie kehrt, halten wir ihr den Besen fest und die Kehrschaufel haben wir zum Fressen gern. Sie sagt dann immer, wir seien eine verrückte, aber süße Monster-Bande. Hihi...das hören wir gern. Wir geben unser Bestes....so wie die Zweibeiner für uns.

Wir lieben auch unseren Garten....aber nur, wenn es nicht so heiß und schwül ist....da sieht man uns dort nur frühs gegen halb fünf (vorm Fressi machen) oder spät abends nachm Spätmahl. Tagsüber liegen wir in unserem Haus und bewegen uns kaum...deshalb nehmen wir auch so schön zu....Fressi machen wir nämlich auch ohne viel Bewegung gern....5 x am Tag werden wir lecker verköstigt. Wie im Schlaraffenland. Und Schlappi machen wir auch ganz toll. Die Zweibeiner lachen immer, weil wir so richtig kräftige Schlucke nehmen. Ist aber auch lecker bei der Hitze!

Aber wenn wir spielen....dann fliegen die Fetzen....wir können ganz schöne Rabauken sein.

Wir sind aber auch total verschmust....unser Quno-Balu setzt sich nachm Fressi immer auf seinen kleinen Huppelarsch -so sagen die Zweibeiner immer- und schaut die Mandy mit so nem Blick an...den hat nur er und dann darf er als erster auf den Arm. Er genießt das auch sehr. Wir anderen werden auch dolle gekuschel, aber diesen Blick hat nur er.

Questo und Questi dürfen ab und an schon den Garten verlassen und in die große Welt, weil sie ja bei unseren Zweibeinern bleiben. Sie sagen, es sei total schön da draußen und total aufregend. Wir sind sehr gespannt.

Unsere neuen Familien waren nun auch schon öfter da....die sind alle total lieb und freuen sich riesig auf uns. Das wird sicher auch spannend....einige von uns müssen etwas weiter weg fahren. Aber wir schaffen das.

Nun kommt nächste Woche erst mal der Onkel Doktor. Der soll ganz nett sein. Wir haben von unseren Vorgängern einen Hinweis erhalten, dass der sehr nett ist, wenn er uns auch eine Pieksi gibt und diesen Chip in uns rein schleudert. Und dieses blöde Wurmzeugs müssen wir nächste Woche auch noch mal nehmen....naja, wir genießen bis dahin erst mal unser Welpenleben, unseren Spielplatz und die endlose Liebe unserer Zweibeiner in vollen Zügen.






 


1  

Woche 6:

Spielen....entdecken....fressen....schlafen....spielen!

Wir haben so viel zu berichten....wir erleben so viel, lernen unsere Welt kennen und haben ein super Welpen-Leben. Die Zweibeiner umsorgen uns so liebevoll, dass wir uns jedes Mal riesig freuen, wenn wir sie sehen. Am Samstag waren wir total geschockt...unsere Lieblings-Zweibeinerin Mandy ist gestürzt und hat sich dolle weh getan. Sie kann im Moment nicht viel für uns tun. Der Zweibeiner Papa ist eingesprungen. Aber den mögen wir genau so dolle! Und wenn die Mandy einfach da sitzt und ich freundlich was erzählt, sind wir auch schon happy!

Zum Glück ist es diese Woche nicht mehr ganz so warm...da können wir viel mehr rum toben und in unserem Garten alles erkunden.

Wir sind jetzt auch "stubenrein". Wir schlafen total gern in unserem Haus, aber Häufchen und Lulu machen wir immer brav auf die Wiese! Die Zweibeiner freuen sich sehr darüber. Das klappt jetzt schon über eine Woche so gut! Auch vorn, wo wir draußen schlafen, machen wir nicht mehr hin.

Heute haben wir als Nachtisch einen leckeren Hundekeks bekommen....das kann man essen....aber ganz schön hart...wir haben es aber geknackt...tat unseren Zähnchen sehr gut. Die Zweibeiner wollten uns bestimmt milde stimmen...die haben für heute wieder eine Wurmkur angemeldet. Und das mögen wir doch gar nicht. Das Zeug schmeckt einfach nicht! Aber wir müssen da durch.

Mama kommt uns auch oft besuchen, geht mit uns spazieren und öffnet sogar machnmal noch die Milchbar. Und manchmal kommt sie mit so leckeren Sachen zu uns....gestern gabs gebackenes Hühnchenfilet....und vorgestern gabs Entenbruststange. Aber die Zweibeiner finden das noch nicht so gut. Sie nehmen es uns auch meist wieder weg....nicht, dass wir uns daran verschlucken!

Aber seht selbst, welch Abenteuer wir erleben...










1  


Woche 5:

08.06.2018: wir hören aufs Wort oder morgens kurz nach 5

Am frühen Morgen kurz nach 5 Uhr werden wir wach....das wisst ihr ja schon....aber habt ihr auch schon gesehen, wie wir uns freuen, wenn die Zweibeiner um die Ecke kommen und die Mandy mit ihrem unwiderstehlichem Charme ruft "Guten Morgen, Bande....Mucke, mucke..." - da gibt es kein Halten mehr und wir flitzen ihr alle entgegen. Und sie freut sich immer so schön darüber. Das macht uns glücklich.

Und wenn wir Fressi bekommen....ja....da können wir auch super lieb sein und jeder stellt sich brav an seine Schüssel...zumindest anfangs...später rennen wir von Schüssel zu Schüssel - es könnte ja jemand was Besseres drin haben - hihi!

Im Moment ist es sehr warum und unsere Erkundungstouren halten sich daher etwas in Grenzen. Wir gehen aber trotzdem öfter auf Entdeckungsreise. Und dann schlafen wir wieder tief und fest. Meist ziehen wir uns dafür in unser Haus zurück. Hier ist soooo angenehm kühl!



 

 

 




06.06.2018: Schlafen, fressen und ganz viel entdecken...

Wir haben ja nun das grüne Zeugs unter unseren Pfötchen entdeckt und finden uns in unserem Garten auch sehr gut zurecht. Es war ein paar Tage sehr warm...das gefiel uns weniger...da hatten wir kein Bock auf gar nix und haben uns öfter in unser Haus zurück gezogen. Dort war es angenehm kühl. Auch Fressi hat uns da gar nicht richtig Spaß gemacht...aber Hunger hatten wir trotzdem!

Frühs um 5 Uhr liegen wir alle draußen auf unserem Liegebrett mit tollen Decken und Kissen und warten auf die Zweibeinerin Mandy und ihre Mama....wir rennen ihnen entgegen...denn wisst ihr was....da gibts Fressi! Manchmal kommt die Mandy mit unserer Mama auch schon eher....da sind wir eher noch verschlafen. Aber Mama geht dann mit uns durch unseren Garten spazieren und die Mandy macht unsere Häufchen der Nacht weg. Wir helfen ihr dann auch öfter dabei.

Wenn wir Fressi gemacht haben, spielen wir noch ein bisl und dann nix wie hin gelegt....ist ja noch früh am Tag und um 9 Uhr gibts das 2. Frühstück!

Zwischendurch erkunden wir unsere Welt und haben schon ganz viel entdeckt. Mama zeigt uns auch immer alles...da gibts diese Röhren...boah voll cool, wenn man da durch läuft. Die Tage haben wir auch dieses Ding mit den runden Dingern drin entdeckt....die Mandy sagt, es ist unser Bällebad....aber da sind wir noch nicht so überzeugt von. Dagegen mögen wir diesen einen Busch hinten in unserem Garten sehr. Dort lockt Mama uns auch immer hin, wenn sie die Milchbar noch mal kurz öffnet.

Wir spielen auch schön miteinander und zerren an dem Spielzeug rum, was die Zweibeiner uns gegeben haben. Wir bellen auch schon....ja, das können wir schon....machen wir schon oft.... Stimmtraining ist wichtig!

Wachsen tun wir auch schön....wir liegen aber trotzdem immer noch übereinander und kuscheln uns fest zusammen.

Aber schaut selbst...



1  

Woche 4:

01.06.2018: aufregende Tage liegen hinter uns

Nachdem wir nun Mitte der Woche das grüne Zeugs vor unserer Haustür entdeckt haben, gab es kein Halten mehr.....

Mama hat uns auch mehr und mehr aus unserem Haus hinaus auf den kitzeligen Untergrund gelockt. Manchmal mussten wir niesen....da hat so ein langes Ding in unserer Nase gekitzelt. Der Zweibeiner Papa Jörg hat das aber heute extra für uns gekürzt.

Wir haben ganz viel Freude....neues Spielzeug, ganz viel neue Umgebung zu entdecken, Fressi gibts jetzt immer gleich vorne, ein neues Kuschelbett und Zweibeinerin Mandy macht uns immer hübsch, wenn wir uns doch noch mal beim Fressi machen eingesaut haben....ganz vorsichtig macht sie das und erzählt uns dabei immer "chic machen...das müssen wir für später üben" und dann schauen wir sie mit unseren ganz besonderen Blicken an und dann kuschelt sie uns ganz dolle. Das lieben wir sehr.

Wir hören jetzt auch schon auf "Mucke, Mucke" - das ist der Schlachtruf der Luthersteiner. Dann kommen wir aus unserem Haus heraus, falls wir drin sind oder aus den Ecken, wo wir gerade herum liegen.

Letzte Nacht haben wir unsere Zweibeiner ganz stolz gemacht....Mama kam früh halb vier, um die Milchbar zu öffnen und Zweibeinerin Mandy kam mit gucken...wir finden noch nicht immer gleich den richtigen Weg hinterher...ist aber auch so groß alles...und da hat sie in unser Haus geschaut und uns ganz dolle gelobt...wir hatten kein Häufchen rein gemacht, nur zwei Lulu's. Wir lernen nämlich ganz schnell.

Es ist toll, dass wir so rein und raus können, wie wir wollen. Und Mama findet das auch toll. Sie hat so eine Stelle, wo sie uns am liebsten an die Milchbar lässt.

Die nächsten Wochen werden sicher noch sehr aufregend. Wir werden ja auch immer neugieriger, verspielter und auch schlauer!



1  

28.05.2018: unser erster großer Ausflug

Wir sind fix und fertig....schon gestern wollte unsere Mama nicht mehr drin in unserem Haus die Welpenbar eröffnen....da machte Zweibeinerin Mandy kurzen Proszess und hat uns alle raus auf die Wiese getragen....uuuuuuuuhhhhhhhhhhhh...ungewohnt und kitzelig unter den Pfoten....aber es ging gut.

Aber heute, heute....oh je....wir sind vollkommen am Ende....Als die Mandy von der Arbeit kam, war noch so voll schönes Wetter und voll warm....da haben sie drin in unserem Haus dieses mächtige Holzding, das wir nicht überwinden können weg getan und uns in Richtung Ausgang gestupst...einige von uns -vor allem die Mädels- waren ganz neugierig und liefen tapfer die Rampe hinunter....raus in die große Freiheit. Wie aufregend das war...Mama wartete auch schon auf uns und lockte uns auf das kitzelnde Zeugs...aber das war sooooo schön. Die Mama war total entspannt.

Die Zweibeiner haben uns dann unser Fressi auch draußen gegeben.

Wir haben die Welt erkundet...aber es war so warm und deshalb so anstrengend....wir sind teilweise einfach nur noch liegen geblieben. Da haben sie uns dann wieder rein gebracht. Bis zur nächsten Mahlzeit haben wir einfach nur noch gepennt.

Aber seht selbst, wie viel Spaß wir hatten....



1  

Woche 3:

25.05.2018: die böse Bürste

Leute, das glaubt ihr nicht....die Zweibeinerin Mandy ist eine ganz Liebe....kuschelt uns, spricht mit uns, erzählt uns immer tolle Dinge, macht lecker Fressi für uns und macht alles schön sauber (die anderen Zweibeiner machen das übrigens aus ;-) )....aber gestern....gestern war sie voll böse mit uns....Nur weil wir ein bisl in unserem leckeren Milch-TroFu-Brei gebadet haben die letzten Tage und alles in unserem Fell und vor allem unseren Ohren hängen geblieben ist, hat sie doch tatsächlich jeden von uns einzeln mit so einem bösen Kamm und ner Bürste bearbeitet. Boah, wir haben echt gequietscht....aua....das mochten wir gar nicht. Sie hat auch nicht alles raus bekommen und gedroht, dass in den nächsten Tagen noch mal zu machen. Wir dachten schon heute....weil doch heute wieder Fotoshooting war...aber sie hat uns verschont...hat gesagt, nicht alles an einem Tag. Puh, Glück gehabt.

Aber sie wird es sicher nicht vergessen.

Wir können aber jetzt auch schon Fressi machen, ohne uns so einzusauen. Nur nachm Fressi, wenn wir miteinander spielen und uns gegenseitig lecken...naja...unsere Mäulchen wischen wir dann immer am anderen ab -hihi. Die Zweibeiner kommen dann immer mit nem nassen Lappen und machen uns sauber. Mama kommt dann auch meist zur Hilfe....

Heute war auch der erste Besuch da....Mrs Red heißt jetzt Queen-Amy! Wir anderen bekommen jetzt auch nach und nach Besuch und sind sehr gespannt auf unsere neuen Familien.

 

 



23.05.2018: Tolle Bande mit riesen Hunger

Wisst ihr was, Leute, wir können ja nun schon hören und da hören wir die Zweibeiner immer sagen, wir wären eine ganz tolle Bande. Und wir wissen auch warum....wir machen nämlich unsere Häufchen und unser Lulu schon nicht mehr auf unsere Schlafplätze, sondern in unserem Haus auf die Fliesen oder die extra für uns ausgelegten Zeitungen. Mama hatte uns das erklärt und da haben wir das eben so gelernt. Und die Zweibeiner finden das ganz toll und freuen sich darüber.

Und noch was...wir wollen groß und stark wie Mama und Papa werden....deshalb haben wir auch riesen großen Hunger und "schreien" unsere Zweibeiner 5 Mal am Tag nach Fressi an. Und die sind voll lieb...machen uns immer diese leckere Milch.....mh....und wir baden da auch so gern drin oder wischen unser Mäulchen gegenseitig an uns ab. Dann kommt die Zweibeinerin Mandy aber immer mit nem nassen Lappen und tut so als wäre sie Mama und macht uns sauber. Mama kommt nämlich schon gar nicht mehr nach. Und weil wir so riesigen Hunger haben - wir wachsen auch wie irre - bekommmen wir seit gestern so ne Art Brei. Wir haben die Zweibeiner sagen hören, dass sie uns da jetzt TroFu-Pulver drunter mischen. Sie machen bitte was??? Egal....es schmeckt uns voll gut und wir rennen immer zu den Schüsseln, wenns los geht! Wenn sie sagen "Fressi machen" sind wir alle voll dabei!

Mama kommt auch noch öfter zu uns....aber die Milch aus der Milchbar ist nicht mehr so dickt....ist eher so was zum Trinken für die Flüssigkeit! Aber richtig satt werden wir da nicht mehr. Deshalb freuen wir uns immer, wenn die Zweibeiner kommen und uns zum "Fressi machen" rufen!

Danach sind wir satt und zufrieden und gehen fein schlafen. Manchmal spielen wir jetzt auch noch....das ist auch toll....so mit den anderen herum zu albern!

Mama hat uns schon von "draußen" erzählt....ein paar Tage lassen wir uns aber noch Zeit. Wir sind ja erst 19 Tage alt....da trauen wir uns noch nicht durch das Fenster nach draußen. Da steht auch noch so ein Ding....damit wir nicht mal aus Versehen raus purzeln!


 


21.05.2018: wir wachsen kräftig

Wir verbringen unsere Tage mit Fressen, Schlafen und ab und an machen wir in unserem Haus einen kleinen Ausflug.

Die Zweibeiner geben uns immer diese leckere Milch. Aber vorher oder nachher gehen wir immer noch mal bei Mama an die Milchbar. So können wir gleich kuscheln.

Wenn wir an unseren Schüsseln waren, sehen wir immer aus wie kleine Milchis....Mama hat dann echt zu tun, uns wieder trocken und sauber zu machen. Wir machen das auch manchmal gegenseitig...aber irgendwie sehen wir danach schlimmer aus als vorher.

Wir dürfen jetzt tagsüber schon frei in unserem Haus umher laufen. Wir gehen auch schon los und schauen, was es da so zu entdecken gibt. Unsere Lulu machen wir auch schon auf die Zeitungen...die legen die Zweibeiner extra dafür für uns hin! So bleibt unser Bettchen trocken.

Wir werden immer stärker....und können schon ziemlich gut laufen. Mal sehen, wann wir uns das erste Mal nach draußen wagen.


 

 

 19.05.2018: unsere erste Mahlzeit aus der Schüssel

Heute früh ist was ganz was verrücktes passiert. Die Zweibeiner kamen - wir sehen sie ja jetzt -! Es war recht zeitig...so gegen 5:15 Uhr. Sie rührten weißes Zeugs an...sah aus, wie das, was wir aus Mama raus nuggeln...aber dann füllten sie es in eine große Schüssel und haben uns alle da dran gelegt...erst wussten wir nicht recht, was das soll....aber als wir mit unserer Zunge das erste Mal dieses leckere Zeugs berührten, gabs fast kein Halten mehr. Wir haben uns gar nicht so blöd angestellt...aber irgendwie sahen wir hinterher aus, als hätten wir da drin gebadet. Mama hatte alle Pfoten voll zu tun, uns wieder sauber und trocken zu lutschen!

Gegen Mittag ging das noch mal los...aber hey....nun hatten wir den Dreh schon raus. Das schmeckt echt gut! Und bei Mama an der Milchbar kommt ja nicht mehr so viel....da freuen wir uns über die Extra-Portionen!



Woche 2:

16.05.2018 - 18.05.2018: wir haben die Äuglein geöffnet

Endlich war es soweit....wir haben ja schon ein wenig geblinzelt, aber heute, am 16.05.2018 haben wir die Augen geöffnet und begonnen, unsere Welt -wenn auch noch sehr verschwommen- zu sehen. Wie aufregend....was es da alles zu entdecken gibt....wir wohnen in einem tollen Welpenbett, was wir erst einmal erkunden mussten.

Und dann plötzlich fanden wir uns ganz woanders wieder...unserer Mama wurde es mit uns wohl ein bisschen eng und sie hat beschlossen, dass wir öfter mal einen Ausflug machen müssen, um an die Milchbar zu gelangen. Puh, ein weiter Weg für uns....aber die Zweibeiner helfen uns noch ganz oft dabei. Sie bringen uns dann auch zurück in unser Heia-Bett.

Am 18.05.2018 hatten wir einen total aufregenden Abend....unsere Zweibeiner kamen plötzlich mit ner Spritze voll mit rosa komischem Zeugs - bäh! Weil wir noch nix hören, hat Mama uns übersetzt, dass sie uns zum ersten Mal entwurmt haben....zum ersten Mal!? Oh je....da scheinen wir öfters durch zu müssen. Aber wir werden das überstehen! Sie machen es ganz behutsam und es gibt ne extra Streicheleinheit!

Ansonsten wachsen wir mächtig....manchmal erschrecken wir selbst vor uns - hihi! Und Hunger haben wir auch ständig. Und schlaaaaaaaaaaaaaaafen....das ist toll! Aber jetzt wo wir was sehen können, werden wir auch noch aktiver. Um so tiefer machen wir dann heia...müssen das ja auch alles verarbeiten!


 



 




15.05.2018: es wird voll an der Milchbar und....

...wir werden bald die Äuglein öffnen. Wir blinzeln schon. Wir wollen unsere Welt nun endlich auch sehen.

An der Milchbar ist auch immer mächtig was los....wir sind schon ganz schön groß und da muss man manchmal die Ellenbogen ausfahren. Aber am Ende des Tages sind wir immer alle satt!

 

 



13.05.2018: wir werden aktiver....

Wir haben uns sehr gut in unsere neue Welt eingelebt und fühlen uns in unserem Wurfbett sehr wohl. Mama ist sehr oft an unserer Seite. Wenn wir tief schlafen, gönnt sie sich mal eine Pause und besucht ihre Zweibeiner. Apropos Zweibeiner....die sind voll lieb....geben uns ganz viele Streicheleinheiten. Mama hat uns erzählt, dass die Zweibeiner uns ganz doll lieb haben und wir ganz viel Liebe von ihnen bekommen werden. Wir freuen uns sehr darüber.

So langsam werden wir auch aktiver....liegen nicht mehr nur an einer Stelle, sondern erkunden unser großes Bett....Mama lockt uns auch öfter mal aus unserer Höhle hervor....dann ist die Milchbar an einer anderen Stelle geöffnet. Aber das stört uns gar nicht. Wir finden sie überall und finden die kleine Ausflüge toll. Das trainiert unserer Beinchen. Mama sagt, nicht mehr lange und wir werden unsere Welt auch sehen können. Da freuen wir uns auch schon sehr drauf....und dann gehts rund...dann erkunden wir alles. Und Mama sagt, dann können wir auch bald unser Wurfbett verlassen und das gesamte Welpenhaus erkunden....




 

 

 

 



Woche 1:

10.05.2018: Am liebsten....

....schlafen, fressen und kuscheln wir! Es ist total aufregend in unserer neuen Welt. Auch, wenn wir noch nichts sehen und hören, so spüren wir doch ganz viel und nehmen so unsere Umwelt wahr.

Mama ist eine ganz liebe....wenn wir nicht an der Milchbar unsere Bäuche voll schlagen, können wir ganz viel mit ihr kuscheln. Wir liegen gerne auf ihren Beinen oder schauen unter ihrer Brust vor. Kuscheln ist toll.

Ganz oft spüren wir was anderes....das ist nicht Mama. Aber Mama hat uns erklärt, dass das die lieben Zweibeiner sind. Sie kuscheln und streicheln uns auch ganz viel. Das finden wir toll. Ein Mal am Tag tun sie uns auf so ein Ding. Wir sind da schon ganz entspannt. Das ist nicht schlimm!

Wir sind schon sehr gespannt, was uns erwartet, wenn wir die Augen öffnen und beginnen, zu hören. Das wird sicher ein richtiges Abenteuer.

 

 




1  


06.05.2018 - Mama hütet ihre Babies

 


1  



28.03.2018 - Nessi erwartet Welpen!

Heute, an ihrem 3. Geburtstag, waren wir mit Nessi zum Ultraschall. Sie ist tragend und wir freuen uns sehr auf mindestens 6 Welpen und hoffen, dass alle gesund und munter um den 4. Mai 2018 das Licht der Welt erblicken werden!


Wir freuen uns bei Interesse auf Ihre Anfragen!




04.03.2018 - Heute wurde Hochzeit gefeiert!


Nessi und Mayson hatten heute viele schöne Minuten miteinander. Wir hoffen, Mutter Natur meint es gut mit uns und Nessi schenkt uns Anfang Mai gesunde Welpen. Der Ultraschall Ende März wird uns Gewissheit geben. Bis dahin heißt es abwarten und Daumen drücken.




Unseren Q-Wurf planen wir für Anfang Mai 2018 aus der Verpaarung Nessaja vom Lutherstein mit Mayson von der Kukesburg.



 

Kontakt:

Günter, Jörg und Mandy Streich

Sommerweg 4

99085 Erfurt

Tel. mit AB: 0361 65739365

Fax:            0361 65447392

Mobil:          0173 3800947 

Mail:  

kontakt@berner-vom-

lutherstein.de





für das Navi:

siehe Lageplan unter Kontaktformular